Main Content RSS FeedNeuester Artikel

Joe Bonamassa / Time Clocks / 2021

Blues Rock lebt! Joe Bonamassa mit seinem fünfzehnten Album unterstreicht meine Aussage auf dem ganzen Album, dem ich das Prädikat Weltklasse zuschreiben möchte. Was da der US-Gitarrist an Klasse Songs „rausgehauen“ hat, ist sensationell anzuhören. In der Schnittmenge der Songs mehr mit Rock ausgestattet als Blues, kommen die Freunde der etwas härteren Spielart voll auf ihre Kosten. Da bei einigen Songs auch noch ein Chorus unterlegt ist, ergibt sich so ein stimmiges Bild über alle Songs. Seine Fingerfertigkeiten an seiner Gitarre sind songdienlich und nie einer brachialen Selbtsfindung geschuldet! Der inzwischen 47 jährige Musiker pendelt gekonnt zwischen langsamen und schnellen Passagen, die so seinem tollen Songwriting die nötige Luft geben sich zu entwickeln.

Der fast schon kurze epische Einstieg mit Pilgrimage, quasi als Übergang gedacht für den Song Notches ist gelungen. Der feine Gitarrenriff und die Struktur von Notches sind schön anzuhören. Ein toller Rocksong wird uns da sachte in die Gehörgänge geblasen. Eine ganz feine Sache dieser Song. Mit The Heart That Never Waits geht es magistral weiter. Feiner Song mit Chorus unterlegt und mit enorm musikalischen Qualitäten. Bestens geeignet, um bei live Auftritten Akzente zu setzen. Bei Time Clocks wird bei über 6 Minuten einfach nur ein phantastischer Song vom Stapel gelassen. Es wird da ziemlich emotional, hört sich zumindest so an. So ein Song mit Steigerungslauf potential. Die Stimme von Joe Bonamassa ist einfach grossartig anzuhören. Eigentlich ein Song für Radiostationen – glaubt es mir. Wieso lassen die „Penner“ eigentlich nie ein solch grossartiger Song laufen….! Bei Questions And Answers geht es auf hohem Niveau weiter. Die Gitarre „bratet“ so, wie wir es hören wollen, ohne aber von einem Bonamassa Ego Trip „aufgefressen“ zu werden. Wer denkt jetzt sackt es langsam ab in den Normalmodus betreffend kommenden Songs – Fehlanzeige! Mit Mind’s Eye wurde ein mid-tempo Klasse Song der ganz feinen Art eingespielt. Auch da, wir hören ganz grosses Kino. Dieser Song ist mein persönlicher Favorit. Bei den ersten Tönen zu Curtain Call kommt mir direkt Led Zeppelin in den Sinn. Der Riff am Griffbrett ist phantastisch. Der Song lehnt sich an Kashmir von Led Zeppelin an, ohne aber sich anzubiedern. Einfach nur toll gespielt. The Loyal Kind, Hanging On A Loser und Known Unknowns sind alles Songs, die sich toll in das ganze Album einfügen. No no, keine Füller, glaubt es mir. Ich gebe gerne zu, dass ich ein bisschen „geflasht“ bin über die 10 Songs, die da aus den Boxen mein musikalisches inneres Zentrum durchströmen…! Verteilt auf 4 LP Seiten werden die Songs wie folgt gelistet.

Side One

Pilgrimage, Notches, The Heart That Never Waits

Side Two

Time Clocks, Questions And Answers, Mind’s Eye

Side Three

Curtain Call, The Loyal Kind

Side Four

Hanging On A Loser, Known Unknowns

Es ist zusammengefasst ein phänomenales Album von Joe Banamasso geworden. Kevin Shirley und Bob Clearmountain, die für Produktion und den Mix verantwortlich waren, haben da sicher auch ihren Teil dazu beigetragen, dass das Klangbild auf höchstem Niveau anzusiedeln ist. Und ja, das Cover spricht definitiv an und ist ein toller Hingucker. Da mir Mister Bonamassa nicht ganz fremd ist, sprich von ihm doch einige Tonträger mein Regal zieren, ist Time Clocks sein bestes Werk nach meinem Empfinden nach. Ich finde auch seine Stimme hat sich toll weiterentwickelt. So ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild innerhalb eines Album. Muss man über sein Gitarrenspiel noch etwas sagen, ich glaube nein….! Ich erzähle euch ja auch nicht wo der Champagner herkommt. Also dieser Tonträger ist eine absolute Kaufempfehlung, denn wir hören da nicht „abgedroschen“ Blues Rock, nein definitiv nicht!

Album: Time Clocks

Musik Expert:*****1/2

Beste Songs: Notches, The Hearth That Never Waits, Time Clocks, Mind’s Eye, Curtain Call, The Loyal Kind

Blues Rock

Kürzliche Artikel

Robert Jon & The Wreck / Red Moon Rising / 2024

Southern Rock lebt! Lange musste man bangen, ob nach den Legenden Lynyrd Skynyrd überhaupt noch andere Bands diese aufregende Spielart weiter tragen können. Oh ja, eine dieser Bands sind Robert Jon & The Werk. Ihr musikalisch süffiger Cocktail aus Rock, Country, Blues und Swamp, machen eben genau diesen definierten Südstaaten Rock aus. Dazu nehmen wir […]

Songtext / Life / 2.7.2024

Oh yes, I am full of feelings, fears, and hopes. Sometimes down, sometimes up, and always with my heart involved. I dream of happiness and contentment. I want to be free at heart. Chorus: The feeling inside me vibrates. Quiet days slip by. Days full of emotions and fears show me how life can go. […]

Black Country Communion / V / 2024

Die sogenannte Supergroup liefert nun ihr Album Nr. V ab. Ja, es ist ein tolles geworden. Der vorliegende Tonträger bedient die sogenannten Classic Rock Fans. Über Hard Rock, Rock, Blues und ein bisschen Funk, ist das Album über die 10 Tracks recht spannend und abwechslungsreich anzuhören. Böse Zungen würden einen Vergleich zu einem „Gemischtwarenladen“ herstellen. […]

Songtext / Oh Anna Maria / 18.6. 2024

Oh Anna Maria, you are my booster. The sun caresses my soul. I take in the sound of the sea euphorically. Your fine grains of sand feel so good on my aching feet. I absorb the atmosphere. My mind and body feel so good. Im vibration with joy. Chorus: Oh Anna Maria, you are so […]

Ten Years After / The Friday Rockshow Sessions Live At Reading / 1983

Das ist die einzige offizielle Live Aufnahme von TYA in den 80er! Das „Ding“ ist richtig gut, kommt aber schlussendlich doch nicht an die „alten“ Live Aufnahmen von Filmore East (1970) oder an Recorded Live (1973) heran. Im Jahr 1983 kam die eigentlich aufgelöste Band für dieses Konzert in Readington (USA) zusammen. Erst einige Jahre […]

Santana / Borboletta / 1974

Carlos Santana ist mit seinem unverkennbaren Gitarrenspiel der Inbegriff des sogenannten Latino Rock. Tracks wie das Instrumental Samba Pa Ti, Oye Como Va, Black Magic Woman oder das spätere Instrumental Europa, sind im kollektiven Gedächtnis sämtlicher Musikfreunde abgespeichert. Das kongeniale ineinandergreifen von Latino Strukturen mit dem traditionellen Rock, beherrschte der Musiker aus Mexiko in Perfektion. […]

Songtext / I Am Searching For Your Happiness / 6.6.2024

I see you are unhappy. I feel you are unhappy. Your eyes express great sadness. I want to help you so much. Let me look into your soul, my child. Let me be your anchor. Chorus: I want to see you happy. I want to see your eyes sparkle. You are still so young. The […]

Foghat / Porträt einer „wenig bekannten“ Band

Foghat ist eine legendäre Rockband, die für ihren markanten Blues-Rock-Boogie-Sound und ihre energiegeladenen Live-Auftritte bekannt ist. Mit Hits wie J‘ust Want To Make Love To You, Slow Ride und Fool for the City haben sie sich einen festen Platz in der Geschichte des Rock’n’Roll verdient. Die Band wurde in Europa gnadenlos ignoriert, obwohl sie alle […]

Canned Heat / Finyl Vinyl / 2024

Das Beste kommt am Schluss! So oder ähnlich könnte man den Titel des Album der Woodstock-Legenden Band Canned Heat interpretieren. Die Band ist nur noch mit einem Originalmitglied vertreten: Drummer Adolfo „Fito“ De La Parra führt die Geschicke seiner Band. Die gestandenen Musiker haben nun ein Album aufgenommen, dieses auch meine volle Anerkennung findet. Einige […]

Kürzliche Kommentare

Archiv