Rolling Stones / Hackney Diamonds / 2023

Nun ist der neue Tonträger der Rolling Stones endlich auf dem Markt..! Die exzellenten Tracks Angry und Sweet Sounds Of Heaven, beide als Single bereits herausgekommen, konnten von mir bereits rezensiert werden. Die Messlatte ist da natürlich schon sehr hoch gelegt worden! Beim zweiten vollständigen Durchlauf darf man dem Album das Prädikat unglaublich gut attestieren! Es ist ein toll produziertes Album mit einigen grossen Momente und vielen Höhepunke! In der Gesamtheit der 12 Songs ist es eine Werkschau der so langen Epoche der Rolling Stones. Man findet Songs wie Sweet Sounds Of Heaven, dieser durchaus auch auf dem 72er Album Exile On Main Street sehr gut seinen Platz gefunden hätte! Der Track Angry geht stramm auf die 80er zu – Das Album Tattoo und der Song Start Me Up lassen grüssen!

Nach dem starken Beginn mit Angry, dieser Hit-Potential ausweisen kann, geht es mit Get Close in die zweite Runde. Ein guter Rocker mit einem kurzen aber typischen Keith Richards Riff. Der Mittelteil mit dem Saxophon von Ron Blake ist sehr gelungen und gibt dem Song eine besondere Note. Unauffällig agierend, hören wir da zum ersten Mal Sir Elton John. Mit Depending On You bedienen sich die Stones einer tollen Ballade. Mick Jagger singt phantastisch! Der Song ist harmonisch und wird mit den Gitarren herrlich abgefedert. Ein Song, der auch sehr gut auf ihrem 71er Album Sticky Fingers gepasst hätte und neben dem Track Wild Horses ebenfalls eine sehr gute Figur gemacht hätte! Bite My Head Off mit Sir Paul McCartney am Bass ist ein Punk Rocker erster Güte. Knallig und vorwärtstreibend mit der tollen Bassline (ja hört man!), ist der Song eine echte „Abgeh-Nummer“. Whole Wide World besticht dann wieder mit einer fast schon „unheimlich“ guten Songstruktur, die sofort ins Ohr geht und haften bleibt. Flüssig gespielt und mit einer tollen Melodie. Ein Song eigentlich für Radiostationen bestens geeignet – nicht nur dieser! Dreamy Skies ist dann fast schon ein vergessener Song vom 69er Album Lee It Bleed! Ja, könnte man echt meinen! Unaufgeregt und fast schon behäbig gespielt, kommt der Song „um die Ecke“. Nicht spektakulär aber mit der Slide Gitarre und dem tollen Gesang von Mick Jagger hat der Song etwas beruhigendes…! Der nächste Song mit Namen Mess It Up ist dann eine ganz heisse Nummer! Es ist der „modernste“ Song auf diesem Album! Was für ein tolles Feeling! Bei diesem Song konnten noch die vorhandenen Drumspuren von Charlie Watts übernommen werden. Auch da ist das Gesamtpaket herausragend! Geeignet für eine weitere Single würde ich meinen! Live By The Sword setzt den Reigen er tollen Songs fort. Welch wunderbare Gitarren von Ron Wood und Keith Richards hören wir da. Auch da ebenfalls noch mit Charlie Watts an den „Fellen“ und Billy Wyman am Bass! Zusätzlich nochmal Sir Elton John am Piano. Es rockt und knallt! Driving Me Too Hard ist dann wieder im gediegenen „Midtempo“ Bereich gespielt. Das hohe Niveau kann gehalten werden, obwohl dieser Song mit den ganz starken Tracks nicht ganz mithalten kann. Keith Richards und seine Gesangsdarbietungen konnten mich bislang nicht immer überzeugen. Mit Tell Me Straight überzeugt er aber. Ein sensibel vorgetragener und interessanter Song – passt! Sweet Sounds Of Heaven (ebenfalls schon rezensiert) mit Lady Gaga, ist ziemlich sicher der grandioseste Song auf diesem Album! Track 12 und dem Abschluss Rolling Stone Blues (written by Buddy Waters), gehen Mick Jagger und Keith Richard tief in ihre alten „Blues-Tage“ zurück! Die zwei alleine, Gitarre und Gesang. Einen besseren Abschluss kann man sich nicht gönnen – definitiv nicht!

Es ist ein grossartiges Album geworden, dieses Hackney Diamonds! Textlich nehmen sich die „Glimmer Twins“ spannende Themen zur Brust! Beispiel: Sweet Sounds Of Heaven – grossartig! Man hätte es den Herren Jagger/Richards/Wood und allen Beteiligten so nicht zugetraut! Ihre Songs decken wirklich ihre lange musikalische Zeit ab – unglaublich! Das Album wirkt mitnichten altbacken und verstaubt! Dafür hat sicher auch der preisgekrönte Produzent Andrew Watt seinen grossen Anteil. Und ja, im Ranking aller Stones Alben sehe ich das Album ganz sicher in den TOP 5! Das ist doch eine Ansage oder!

Album: Hackney Diamonds

Music Expert:*****

Beste Songs: Angry, Depending On You, Bite My Head Off, Whole Wide World, Mess It Up, Live By The Sword, Sweet Sounds Of Heaven, Rolling Stone Blues

Genre: Rock

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Kürzliche Kommentare

Archiv