Songtext / Die andere Seite / Ins Deutsche übersetzt / 10.1.2024

Ich stehe da in der Kälte. Vor mir ein Zaun. Hinter dem Zaun verängstigte Menschen. Ich sehe in ihre Augen, angstvolle Blicke treffen mein Antlitz. Mein Blick schweift auf ihre verschmutzten Kleider, ihre abgemagerten Körper und ihrer spürbaren Angst. Sie suchen Frieden, Geborgenheit und Wohlstand.

Refrain: Frauen, Männer, Kinder, kranke, junge, alte und schwangere, ihr alle sucht Frieden, Geborgenheit und Wohlstand im gelobten Westen. Viel Glück.

Ihr werdet bei uns das erhoffte Glück nicht finden. Wir haben zwar alles aber der Preis ist hoch. Man muss funktionieren. Ausgrenzung, Mobbing, Neid und Einsamkeit prägen unsere Gesellschaft. Ja, wir haben alles und eigentlich doch fast gar nichts. Wenn man funktioniert hat man viele Freunde, wenn nicht fast keine mehr. Die Arbeit zermürbt unser Wohlbefinden. Beim alt werden sind wir meistens alleine und werden einsam. Beim weinen sind wir alleine, alleine mit Gott.

Refrain: Frauen, Männer, Kinder, kranke, junge und schwangere, ihr alle sucht Frieden, Geborgenheit und Wohlstand im gelobten Westen. Viel Glück.

Wollt ihr wirklich zu uns kommen, wir sind eine Gesellschaft der Dekadenz und Ausgrenzung. Menschen mit wenig Wärme und viel Egoismus. Vergisst es nicht! Beim weinen sind wir alleine, alleine mit Gott. Viel Glück.

Songtext: Die andere Seite

Genre: Rock

Verfasser/Copyright: A.S

Datum: 10.1.2024

Songtext

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Kürzliche Kommentare

Archiv